Bei einer Kollison mit einem Auto in Saint-Livres bei Morges VD stirbt ein 18-jähriger Motorradfahrer aus Deutschland.
Kantonspolizei Waadt.
Die Kantonspolizei Waadt. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • In Saint-Livres bei Morges VD ist ein Töfffahrer ums Leben gekommen.
  • Der 18-jährige Deutsche kollidiert mit einem Auto.

Ein 18-jähriger Motorradfahrer aus Deutschland ist am Samstag bei einer Kollision mit einem Auto ums Leben gekommen. Der Unfall ereignete sich in Saint-Livres bei Morges im Kanton Waadt.

Der Töfffahrer hatte auf einer Hauptstrasse in einer scharfen Kurve die Kontrolle über sein Zweirad verloren. Danach war er in das entgegenkommende Auto geprallt.

Der Motorradfahrer war gegen 11.30 Uhr auf der Hauptstrasse von Lavigny nach Aubonne unterwegs. Dann kam es zum Unfall, wie die Waadtländer Kantonspolizei am Sonntag mitteilte.

Noch an der Unfallstelle verstorben

Der Junglenker verstarb trotz ärztlicher Behandlung noch auf der Unfallstelle. Der Autofahrer blieb unverletzt. Der 45-jährige Schweizer aus der Region erlitt einen Schock.

Die Strasse war nach dem Unfall für rund viereinhalb Stunden gesperrt. Die Staatsanwaltschaft leitete Ermittlungen zu den genauen Umständen des Unfalls ein.