Ignazio Cassis, der Bundespräsident der Schweiz, erinnerte zu Ostern an die Geflüchteten aus der Ukraine. Mit einer Friedenstaube will er Mut machen.
bundespräsident der schweiz
Der Schweizer Aussenminister Ignazio Cassis. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Ignazio Cassis hat seinen Oster-Tweet den Geflüchteten aus der Ukraine gewidmet.
  • Mit dem Symbol des Friedens will der Bundespräsident allen weiterhin viel Kraft schenken.

Der Bundespräsident der Schweiz Ignazio Cassis hat zu Ostern in einer Botschaft den Ukraine-Flüchtlingen und Frieden suchenden Familien gedacht. Dazu publizierte er ein Bild einer Taube mit einem Olivenzweig im Schnabel – ein Friedenssymbol.

Bundespräsident der Schweiz twittert Friedenstaube

«Möge die Taube das Leid der Vertriebenen lindern und uns die Kraft geben, wieder Frieden zu finden.» Das schrieb Ignazio Cassis auf Italienisch in einer am Sonntag im Kurznachrichtendienst Twitter verbreiteten Stellungnahme.

Die Taube mit dem Olivenzweig spielt in der biblischen Sintflut-Erzählung die Rolle des frohen Botschafters. Noah liess der mythologischen Erzählung zufolge nach 40 Tagen Regen von der Arche drei Tauben fliegen. Die erste kehrte mit leerem Schnabel zurück, die zweite brachte ihm einen Ölzweig und die dritte blieb verschwunden.

Die zweite Taube ist gemäss der Überlieferung die erste Friedenstaube. Der Ölzweig bedeutete für Noah, dass die Flut überstanden und zusammen mit dem Wasser auch der Zorn Gottes verebbt war. Gott hatte damit Frieden mit den Menschen geschlossen.

Mehr zum Thema:

Ignazio Cassis Twitter Wasser Ostern