Kim Noble feiert mit seinem Theaterstück «Lullaby for Scavengers - dem Eichhörnchen ein Gute-Nacht-Lied» Schweizer Premiere in Chur. Im Stück thematisiert Noble Einsamkeit und sucht neue Wege der Verbundenheit zwischen Menschen und Tieren.
theater
Theater (Symbolbild). - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Stück spielt im Wald.

Der Performer Noble erzählt dabei von einem Überlebenstraining während eines zweiwöchigen Aufenthalts in der Wildnis, wie das Theater Chur am Freitag in einer Mitteilung schrieb.

Es ginge dabei um Überlebensstrategien, Freundschaften zwischen Menschen und Tieren und wichtigen Fragen wie: Wie passt man in eine Welt, die einen gar nicht unbedingt haben will? Wer führt uns durch die uns verbleibende Zeit auf Erden? Was haben wir gelernt aus unserem Menschsein, das wir an die nächste Generation weitergeben könnten?

Letztlich kombiniere Noble alles mit einer Prise britischem Humor, hiess es weiter. Die Premiere findet am 7. September statt, einen Tag später folgt eine zweite Aufführung.

Mehr zum Thema:

Theater