Am Mittwochabend kam es in Genf zu einem Verkehrsunfall. Eine 57-Jährige wurde dabei getötet, vier weitere Personen wurden verletzt.
unfall
Ein Schild weist auf einen Unfall hin. (Symbolbild) - sda - KEYSTONE/URS FLUEELER

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Mittwoch ereignete sich in Genf ein Unfall.
  • Eine 57-jährige Frau kam dabei ums Leben.
  • Vier Personen wurden verletzt.

In Genf ist am Mittwochabend bei einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos eine 57-jährige Frau getötet worden. Vier Menschen wurden verletzt.

Ein 32-jähriger Schweizer kam am frühen Mittwochabend auf der Route de Chancy aus noch ungeklärten Gründen von der Fahrspur ab. Er geriet auf die Gegenfahrbahn, wie die Genfer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte.

In der Folge kam es zu einem Frontalzusammenstoss mit einem korrekt entgegen kommenden Auto. Die Fahrerin, eine 57-jährige Französin, starb, ihre 17-jährige Beifahrerin wurde verletzt.

Drittes Opfer auf Genfer Strassen 2022

Der Unfallverursacher stiess anschliessend mit einem weiteren Fahrzeug zusammen. Die drei Personen an Bord, 49, 16 und 12 Jahre alt, wurden verletzt und von den Sanitätern versorgt.

Die Verkehrs- und Unfallbrigade hat unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Ermittlungen aufgenommen. Es handelt sich um das dritte Opfer auf Genfer Strassen im Jahr 2022.

Mehr zum Thema:

Verkehrsunfall