Alain Berset, der Gesundheitsminister der Schweiz, unterstützt die Impfung der Jugendlichen gegen das Coronavirus. Diese wirken bei ihnen sehr gut.
Alain Berset
Die Schweiz habe während der Coronakrise viel gelernt, so Bundesrat Alain Berset. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Alain Berset ist für die Impfung der Jugendlichen gegen das Coronavirus.
  • Er meint, dass die Impfstoffe bei Jugendlichen sehr gut wirken.
  • Eine gewisse Immunität sei notwenidg, um aus der Krise herauszukommen.

Alain Berset befürwortet die Impfung von Jugendlichen gegen das Coronavirus. Der Gesundheitsminister stellte gegenüber dem Westschweizer Fernsehen RTS am Sonntag fest, dass diese Impfstoffe bei Jugendlichen sehr gut wirkten.

Eine gewisse Immunität sei notwendig, um aus der gesundheitlichen Krisensituation herauszukommen, erklärte der Gesundheitsminister in der RTS-Tagesschau. In diesem Sinne sei die Zulassung der Impfung von Jugendlichen «der nächste Schritt», nachdem inzwischen in mehreren Kantonen die Senkung des Impfalters auf 16 Jahre beschlossen worden sei.

Corona-Impfstoff mit fast 100-prozentiger Wirksamkeit

Der Impfstoff habe bei jungen Menschen eine fast hundertprozentige Wirksamkeit. Damit Jugendliche in der Schweiz geimpft werden könnten, brauche es noch den Entscheid von Swissmedic und die Empfehlung der Eidgenössischen Impfkommission, so Berset weiter.

Die Europäische Arzneimittelbehörde (EMA) hatte am Freitag die Verwendung des Impfstoffs von Pfizer/Biontech gegen Covid-19 für 12- bis 15-Jährige genehmigt. Es ist der erste Impfstoff, der in den 27 Ländern der Europäischen Union für Jugendliche zugelassen wurde. In den USA und Kanada ist der Impfstoff für diese Altersgruppe bereits weit verbreitet.

Mehr zum Thema:

Swissmedic Coronavirus Alain Berset