Bei einem Unfall mit einem Kleintransporter auf der Autobahn A2 im Tessin hat am Sonntag eine 20-jährige Frau ihr Leben verloren.
In einer koordinierten Polizeiaktion ist am Sonntag ein 49-jähriger Mordverdächtiger im Luganese festgenommen worden.
In einer koordinierten Polizeiaktion ist am Sonntag ein 49-jähriger Mordverdächtiger im Luganese festgenommen worden. - sda - KEYSTONE/KARL MATHIS
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Auf der A2 im Tessin ereignete sich am Sonntag ein tödlicher Unfall.
  • Eine 20-jährige Frau hat bei einem Unfall mit einem Kleintransporter ihr Leben verloren.
  • Der Fahrer und eine weitere Person wurden verletzt – drei Personen blieben unverletzt.

Ein 22-jähriger italienischer Staatsbürger sei gegen 18.15 Uhr mit dem Kleintransporter auf der Autobahn in Richtung Süden unterwegs gewesen, als er bei Gnosca die Kontrolle über das Fahrzeug verloren habe, teilte die Kantonspolizei Tessin mit.

In der Folge schleuderte das Fahrzeug den Angaben zufolge zunächst nach rechts und kam schliesslich auf der Seite liegend auf der Überholspur zum Stehen. Es hätten sich insgesamt sechs Personen in dem Kleintransporter befunden.

Die 20-jährige Frau verstarb nach Polizeiangaben noch am Unfallort. Ein 20-Jähriger musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden, ein weiterer Passagier erlitt leichte Verletzungen. Die anderen Insassen des Fahrzeugs seien unverletzt geblieben, hiess es.

Wegen des Unfalls war die Autobahn A2 im Tessin am Sonntagabend mehrere Stunden lang gesperrt. Der Verkehr wurde über die Kantonsstrasse umgeleitet.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr Autobahn A2