Ein Autolenker verlor, beim Verlassen der Autobahn, am Sonntag, 28. Juni, die Beherrschung über sein Fahrzeug und verursachte einen Selbstunfall.
Kantonspolizei Aargau
Kantonspolizei Aargau. - Kantonspolizei Aargau

Der Unfall ereignete sich am Sonntag, 28. Juni, kurz nach 9 Uhr in der Autobahnausfahrt Aarau West in Richtung Zürich. Ein 25-jähriger Autolenker befuhr mit seinem Audi A6 die Autobahnausfahrt.

Aufgrund Nichtanpassen der Geschwindigkeit verlor dieser die Herrschaft über sein Auto und verursachte einen Selbstunfall. Verletzt wurde niemand. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

Der Führerausweis wurde durch die Kantonspolizei Aargau, zuhanden der Entzugsbehörde, abgenommen.

Mehr zum Thema:

Autobahn Audi Sachschaden A1