Im Berliner Regierungsviertel hat die Polizei am Freitagabend fünf junge Männer und Frauen festgenommen, die die Fassade des Bundeskanzleramtes mit Parolen bemalt haben sollen.
Bundeskanzleramt in Berlin
Bundeskanzleramt in Berlin - POOL/AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Ermittlungen wegen Sachbeschädigung am Regierungsgebäude .

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, fiel den Einsatzkräften kurz nach 18.00 Uhr am Freitag eine Vierer-Gruppe auf, die mit dem Pinsel Parolen auf die Fassade malte - den Rest der Wandfarbe hätten die jungen Menschen über die Wand verteilt.

Kurz darauf sprühte ein weiterer junger Mann eine Parole an die Fassade auf der Nordseite des Kanzleramts. Die Polizei nahm schliesslich insgesamt fünf Männer und Frauen im Alter von 21 bis 26 Jahren fest.

Nach Feststellung der Personalien wurden sie freigelassen. Sie müssen sich nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung an dem Regierungsgebäude verantworten, wie die Polizei weiter mitteilte. Die Ermittlungen führe der Staatsschutz beim Landeskriminalamt.