Zwei Minderjährige waren am Dienstagmorgen in Aubonne VD ohne Helm, Licht und Kennzeichen auf Motorrädern unterwegs. Drei Verdächtige wurden verhaftet.
Polizei aubonne vd
Ein Polizeiauto der Kapo Waadt. (Symbolbild) - Kantonspolizei Waadt

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Dienstagmorgen waren zwei Minderjährige auf Motorrädern unterwegs.
  • Dabei hatten sie weder Licht, Helm noch Kennzeichen.
  • Die Kantonspolizei Waadt hat noch am selben Morgen drei Verdächtige verhaftet.

Am frühen Dienstagmorgen wurden der Kantonspolizei Waadt zwei verdächtige Motorradfahrer gemeldet. Diese waren auf der Autobahn A1 zwischen Rolle und Aubonne VD ohne Kennzeichen, Licht und Helm unterwegs.

Eine Patrouille konnte die Fahrer ausfindig machen. Diese beschleunigten jedoch, verliessen die Autobahn und flüchteten zu Fuss, berichtet die Kantonspolizei Waadt in einer Medienmitteilung.

Drei Verdächtige in Aubonne VD festgenommen

Entsprechend haben die Hundeführer die Suche übernommen. Die Fährte endete aber abrupt, was darauf schliessen lässt, dass die Motorradfahrer von einem anderen Fahrzeug mitgenommen wurden. Im Verlauf des Morgens bemerkte ein Gendarm in der Nähe von Aubonne VD ein verdächtiges Auto.

Zwei der Insassen, ein 14- und ein 15-Jähriger, entsprachen den Beschreibungen der Motorradfahrer. Ein 19-Jähriger führte den Wagen. Alle drei wurden verhaftet. Es wurden strafrechtliche Ermittlungen eingeleitet.

Ersten Untersuchungen zufolge wurden die Motorräder aus einer privaten Garage in Nyon entwendet. Die Besitzer haben eine Strafanzeige eingereicht.

Mehr zum Thema:

A1 Autobahn