Hessische Polizisten haben die Spritztour eines 17-Jährigen mit einem gestohlenen Linienbus nach rund 150 Kilometern beendet.
Polizeifahrzeug
Polizeifahrzeug - AFP/Archiv
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Jugendlicher auf Autobahn 7 gestoppt.

Die Beamten stoppten den Jugendlichen am Autohof Guxhagen an der Autobahn 7, wie die Polizei in Kassel am Dienstag mitteilte. Der Betreiber eines Busunternehmens aus Hannover hatte sein Fahrzeug am Montagabend als gestohlen gemeldet.

Über einen eingebauten GPS-Sender konnte der Bus auf der A7 bei Kassel geortet werden. Eine Streife der Autobahnpolizei entdeckte das Fahrzeug wenige Minuten später am Kreuz Kassel-Mitte. Bei der anschliessenden Kontrolle stellte sich heraus, dass ein 17-Jähriger ohne Führerschein hinter dem Lenkrad sass.

Ersten Ermittlungen zufolge kam niemand zu Schaden. Auch am Bus konnten keine Schäden festgestellt werden. Wie der Jugendliche aus Hildesheim an den Schlüssel für den Bus kam, war unklar. Auch die Hintergründe für die Spritztour sollten noch ermittelt werden. Den 17-Jährigen erwartet nun ein Verfahren wegen des Verdachts des Diebstahls, unbefugten Gebrauchs eines Fahrzeugs sowie Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

Mehr zum Thema:

Autobahn