Fussballer Jérôme Boateng steht gegen seine Ex-Lebensgefährtin im Gericht. Er habe sie im Karibikurlaub geschlagen, gebissen und geboxt.
Jérôme Boateng
Jérôme Boateng gegen Ex-Lebensgefährtin im Gericht. - dpa-infocom GmbH

Das Wichtigste in Kürze

  • Fussballer Jérôme Boateng steht gegen seine ehemalige Freundin vor Gericht.
  • Der 33-Jährige hätte sie im Urlaub geschlagen, gebissen und geboxt, behauptet seine Ex.
  • Beide erzählen das Geschehnis in einer ganz andere Version.

Eine Ex-Lebensgefährtin von Jérôme Boateng beschuldigt den ehemaligen Fussball-Nationalspieler vor, sie im Karibikurlaub geschlagen, gebissen und geboxt zu haben. Er bestreitet das und erzählt vor Gericht eine ganz andere Version.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 33-Jährigen vor, eine frühere Lebensgefährtin im Juli 2018 Urlaub in der Karibik heftig attackiert zu haben. «Mit dem Daumen hat er mein Auge so gegriffen», sagt Boatengs Ex-Freundin vor Gericht. «Er hat an meinen Haaren gerissen, mir dann in den Kopf gebissen».

Eine Glaslaterne wurde zerschmettert

Auf die Knie sei sie gefallen, bevor er ihr stark «in die Niere geboxt» habe. Vom Schlag habe sie keine Luft mehr bekommen. Ausserdem soll er nach Angaben von Staatsanwältin Stefanie Eckert «in voller Wucht» eine Glaslaterne und eine Kühltasche auf sie geworfen haben.

Germany Boateng Trial
Boateng vor Gericht. - keystone

Boateng schildert den Vorfall vor Gericht anders: Seine ehemalige Lebensgefährtin sei aggressiv geworden, habe ihn in einem Streit an der Lippe verletzt und auf ihn eingeschlagen. Als er sie dann von sich habe wegschieben wollen, sei sie gestürzt. Er habe auch keine Laterne auf sie geworfen, sondern ein Kissen gegen einen Tisch. Dabei sei die Laterne zu Boden gefallen.

Der Prozess gegen den ehemaligen Bayern-Star und Weltmeister von 2014 hatte unter grossem Medienrummel begonnen. Boateng erschien im dunkelblauen Anzug und weissen Hemd im Gerichtssaal.

Mehr zum Thema:

Auge Gericht