Vor fünf Jahren verlor Sophia Corah (24) ihr Augenlicht. Dank einer Operation kann sie geheilt werden und damit erstmals ihren Mann sehen.
Sophia Corah
Sophia Corah verlor mit 18 Jahren das Augenlicht. Dank einer Operation kann sie wieder sehen. - Instagram/@soph_isticateddd
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Sophia Corah verlor mit 18 Jahren wegen einer Erkrankung an der Hornhaut ihr Augenlicht.
  • Dank einer komplexen Operation wird die US-Amerikanerin geheilt.
  • Sie kann erstmals ihren heutigen Ehemann sehen und ist begeistert.

US-Amerikanerin Sophia Corah ist 18 Jahre alt, als sie 2017 bemerkt, dass ihre Sehkraft nachlässt. Drei Monate später erblindet sie vollständig. Bei ihr wird ein Keratokonus diagnostiziert. Dabei wird die Hornhaut fortlaufend dünner und wölbt sich kegelartig nach vorne.

Nach der Schock-Diagnose schreibt sich Corah trotz aller Widrigkeiten an der Adams State University ein. Dort lernt sie ihre spätere Liebe Christian kennen. Er hilft ihr, 20'000 Dollar Spendengeld einzusammeln, um ihr Augenlicht wiederzuerlangen.

2019 kann Sophia Christian erstmals sehen

Der Heilungsprozess ist langsam, doch im Jahr 2019 kann die junge Frau wieder normal sehen. Endlich sieht sie Christian zum ersten Mal!

Paar
Sophia Corah konnte 2019 ihren späteren Ehemann erstmals sehen. - Instagram/@soph_isticateddd

Gegenüber «SWNS» sagt die heute 24-Jährige: «Er sah sogar noch besser aus, als ich es mir je hätte vorstellen können.»

Sind Sie verheiratet?

Ihr Glück hält an: Ein Jahr später – im Oktober 2020 –heiratet das Paar. «Christian war in den schwierigsten Zeiten meines Lebens für mich da. Er hat mir das Gefühl gegeben, etwas Besonderes zu sein», so Corah weiter.

Mehr zum Thema:

Dollar Liebe