Sony soll beim Reboot von «Twisted Metal» das Entwicklerstudio gewechselt haben. Das berichten Insider-Quellen über das für 2023 geplante Game.
Twisted Metal 2023
«Twisted Metal» soll 2023 ein Comeback geben. - Twitter / @_Tom_Henderson_

Das Wichtigste in Kürze

  • «Twisted Metal» wurde wohl in die Hände eines neuen Entwicklerstudios übergeben.
  • Das berichten Insider zu Sonys geplantem Reboot des Auto-Kampf-Games.

Schon länger brodeln Gerüchte, dass zusammen mit Sonys TV-Serie zum Game «Twisted Metal» auch ein Reboot erscheinen wird. Geplant ist die Serie mit Avengers-Star Anthony Mackie für das Jahr 2023. Jetzt berichten Insider, dass der Lead bei der Game-Entwicklung an ein anderes Studio übergeben wurde.

Bislang soll das im britischen Liverpool angesiedelte Entwicklerstudio Lucid Games am Reboot gearbeitet haben. Wie «VGC» berichtet, hat das Auto-Kampf-Game wohl jetzt die Hände gewechselt. Grund dafür könnten die schlechten Reviews sein, die Lucid für «Destruction All-Stars» erhalten hatte.

Wo genau jetzt weiter an dem neuen Game gearbeitet wird, ist unklar. Gemäss Insidern soll es wohl in einem von Sonys zahlreichen Studios in Europa weiterentwickelt werden.

Mehr zum Thema:

Liverpool Avengers Sony