Leichter, schneller, besser: Das erhofft sich Razer von seiner neusten Gaming-Maus. Die Viper V2 Pro ist ein Upgrade zu Razers Viper Ultimate aus dem Jahr 2019.
Razer Viper V2 Pro
Razer bringt die kabellose Gaming-Maus Viper V2 Pro auf den Markt. - Razer

Das Wichtigste in Kürze

  • Razer hat eine neue ultraleichte kabellose Gaming-Maus auf den Markt gebracht.
  • Die Viper V2 Pro wiegt nur 58 Gramm und ist so schnell wie noch nie.
  • Sie soll rund 150 US-Dollar kosten.

Bei kabellosen Gaming-Mäusen ist das Ziel meistens, so leicht und schnell wie möglich zu sein. Das hat Razer nun mit seiner neuen Viper V2 Pro erreicht.

Die Weiterentwicklung der Viper Ultimate aus dem Jahr 2019 wiegt nämlich nur rund 58 Gramm. Das macht sie zu einer der leichtesten Esports-Mäuse auf dem Markt.

Die kabellose Viper V2 Pro ist zudem noch schneller als das Vorgängermodell. Dank dem auch als Focus Pro bekannten PAW-3950-Sensor kommt sie auf bislang unerreichte 19 Meter pro Sekunde. Zudem soll die Präzision mit 99,8 Prozent noch perfektioniert worden sein.

Dazu kommt ein Feature, das wohl nicht viele Gamer benötigen, aber das zeigt, wie weit die Technologie inzwischen gekommen ist. Die neuste Maus von Razer funktioniert nämlich auch auf Glasoberflächen. Damit kamen bisherige Sensoren gar nicht oder nur schlecht zurecht.

Razer: Viper neu mit USB-C laden

Auch die Primärtasten der Maus wurden gegenüber der Viper Ultimate weiterentwickelt. So sollen etwa ungewollte Doppelklicks ausgeschlossen sein. Zudem verfügt das Peripherie-Gerät endlich über ein USB-C-Ladekabel, statt dem bisherigen Micro-USB-Anschluss.

Die Razer Viper V2 Pro kostet in den USA rund 150 Dollar, das sind umgerechnet 149 Schwiezer Franken. Sie ist in den Farben weiss und schwarz erhältlich.

Mehr zum Thema:

Franken Dollar