Am gestrigen Freitag war es so weit und das neue Metroid Dread ging an den Start. Erste Bewertungen fallen praktisch ausnahmslos positiv aus.
Der Launch-Trailer zu Metroid Dread.

Das Wichtigste in Kürze

  • Seit knapp 19 Jahren gibt es aktuell erstmals einen neuen vollwertigen Metroid-Titel.
  • Metroid Dread für die Nintendo Switch ist seit dem 8. Oktober offiziell erhältlich.
  • Die ersten Bewertungen von Kritikern sprechen dem Game viel Lob zu.

Passend zu der neuen OLED-Switch hat Nintendo gestern Freitag auch gleich das neue Metroid Dread veröffentlicht. Es handelt sich um das erste neue Spiel der Reihe in fast zwei Jahrzehnten. Dank viel Nostalgie und starken Gameplay erhält das Game bereits überragende Bewertungen.

Metroid Dread als nächstes Switch-Higlight

Im neuen Spiel dürfen sich Fans ein weiteres Mal in ein 2D-Abenteuer mit Samus Aran stürzen. Das neue Metroid sei ein «Instant Classic», so «Screen Rant», es handle sich um eines der «fesselndsten Erlebnisse der Switch». Bei «IGN» wird vor allem die Kombination der legendären Abenteuer mit den modernen Kampfmechaniken gelobt.

Metroid Dread
Metroid Dread verspricht ordentliche Unterhaltung mit Samus Aran. - Nintendo

Die «Washington Post» bemängelt einzig die fehlende Innovation. Der Titel sei «ein gutes Metriod-Spiel, aber eben nicht mehr als das». Alles in allem begeistert Metroid Dread aber durchs Band, negative Bewertungen bleiben aus. Auf Metacritic erreicht das Game aktuell eine Kritiker-Bewertung von satten 88 Punkten.

Mehr zum Thema:

Nintendo