Im neuen FIFA 20 gibt es kein Juventus Turin. Der italienische Meister heisst «Piemonte Calcio». Die exklusiven Namens-Rechte liegen nämlich bei der Konkurrenz.
juventus fifa
Cristiano Ronaldo stürmt in FIFA 20 für Piemonte Calcio. - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Juventus Turin heisst in FIFA 20 «Piemonte Calcio».
  • Die Italiener haben die Exklusiv-Rechte ihres Namens an Pro Evolution Soccer verkauft.

Schlechte Neuigkeiten für Fans des kommenden FIFA 20. Wer mit Cristiano Ronaldo die Verteidigungen der virtuellen Welt schwindlig spielen will, kann dies nicht mehr mit Juventus Turin tun. Der italienische Meister wird nämlich «Piemonte Calcio» heissen.

Juventus hat einen Exklusiv-Deal mit Game-Hersteller Konami, dem Entwicklerstudio von Pro Evolution Soccer, bestätigt. Die Italiener haben die Rechte für Namen, Trikots, Logo und Stadion an Konami verkauft. Im FIFA 20 werden also all diese Sachen fehlen.

Ronaldo und Co. spielen in der neuen Installation des Fussball-Klassikers neu für das erfundene «Piemonte Calcio». Entwickler EA versicherte in einer Pressemitteilung, dass Namen und Aussehen der Spieler aber der Realität entsprechen würden.

Pro Evolution Soccer sicherte sich kürzlich auch die Rechte an Bayern München und Manchester United. Diese Rechte sind aber nicht exklusiv. Sowohl die Red Devils als auch die Bayern werden in FIFA 20 unter ihrem richtigen Namen spielbar sein. Das Spiel erscheint in Europa am 27. September.

Mehr zum Thema:

FIFA Juventus Ronaldo Stadion EA Bayern München Manchester United