Die eNLA ist die offizielle eSports-Liga der National League. Das sind die 13 Vereine, die an der eNationalleague um den Sieg kämpfen.
eNationalleague
Ein PlayStation-4-Controller neben einem Puck mit dem logo der eNationalleague. - Keystone/Pixabay/eNationalleague

Das Wichtigste in Kürze

  • 13 Vereine kämpfen in der eNationalleague während 22 Spielrunden um den Sieg.
  • Die letzte eNationalleague Saison hatte Mirco Salvi für den Lausanne HC gewonnen.

Die eNationalleague ist die offizielle eSports-Liga der National League. Das sind die 13 Vereine, die 2021 in der zweiten Ausgabe um den Sieg kämpfen.

Du kannst dich für deinen Verein qualifizieren. Melde dich ab dem 7. Oktober auf e-nla.ch für die Qualifikationsturniere an.

eNationalleague Lausanne HC
Mit souveränen Leistungen hat sich Mirco Salvi zum ersten eNationalleague-Gewinner gekürt. Gelingt die Titelverteidigung?
eNationalleague ZSC Lions
Die Lions sind seit mehreren Jahren im eSports unterwegs. Nach dem 2. Platz in der letzten Saison heisst das Ziel jetzt Meister.
eNationalleague HC Lugano
Die Tessiner mussten sich in den ePlayoffs ausgerechnet Ambri geschlagen geben. Wer gewinnt das Kantonsduell in der neuen Saison?
eNationalleague HC Ajoie
Vom Aufsteiger zum Meister? Im klassischen Eishockey ist damit nicht zu rechnen. Auf der Konsole ist Ajoie der Coup zuzutrauen.
eNationalleague SC Bern
Neben dem 6vs6 gehen die Mutzen auch in die zweite eNationalleague-Saison. Die Premiere war mit den verpassten ePlayoffs eine Enttäuschung.
eNationalleague HC Davos
Die Bündner führen zwar ein eigenes eSports-Turnier durch mit dem eSpengler Cup. Ihr Spieler konnte in der ersten eNL-Saison aber nicht überzeugen.
eNationalleague EHC Biel
Für das Schlusslicht aus der Vorsaison kann es nur besser werden.
eNationalleague SCL Tigers
Die Saison war auf dem echten und dem virtuellen Eis schwierig für die Emmentaler. Ob die neue Saison Besserung bringt?
eNationalleague Génève-Servette
Für die Genfer zeigte der junge Michael Francey überzeugende Leistungen und schaffte letzte Saison den Einzug in die ePlayoffs. Hier will das Team anknüpfen.
eNationalleague Fribourg-Gottéron
Als Qualifikationsdritter musste Gottéron in den ePlayoffs 2021 bereits im Viertelfinale die Segel streichen. Kommt in der neuen Saison die grosse Revanche?
eNationalleague HC Ambri-Piotta
Die Herzen fliegen den Leventinern auch in der eNationalleague entgegen. Sie schafften es letztes Jahr in den ePlayoffs dank live Fan-Unterstützung bis ins Halbfinale.
eNationalleague SC Rapperswil-Jona Lakers
Das Überraschungsteam in der ersten Saison. Zwar war in den ePlayoffs bereits im Viertelfinale Endstation. Doch die Basis für mehr ist gelegt.
eNationalleague EV Zug
Liegt in der neuen Saison mehr drin als der solide 6. Rang? Die Zuger sind bereit und wollen aufs Treppchen.

Mehr zum Thema:

National League eSports Liga eNationalleague