Für die Nintendo Switch gibt es aktuell ein umfangreiches Software-Update. Mit an Bord sind hier jetzt Bluetooth-Audio und neue Standby-Features.
joy con drift nintendo switch
Eine Nintendo Switch mit einem blauen und einem roten Joy-Con sowie einer Dockingstation. - Nintendo

Das Wichtigste in Kürze

  • Bei Nintendo wurde vor kurzem ein neues Update für die Switch veröffentlicht.
  • Dadurch wird es möglich, Bluetooth-Kopfhörer mit der Konsole zu verbinden.
  • Weiter können Updates künftig auch im Standby heruntergeladen werden.

Dieses Feature wünschen sich Fans der Nintendo Switch schon seit deren Release 2017: Bluetooth-Audio. Etwas mehr als vier Jahre hat es nun gedauert, doch Nintendo geht auf diesen Fan-Wunsch ein. Durch ein aktuelles Softwareupdate wird es nun möglich, Bluetooth-Kopfhörer zu verbunden. Die Sache hat jedoch gleich zwei Haken.

Hat die Nintendo Switch zu wenig Bluetooth?

Wer also nun ein Bluetooth-Headset zum Zocken verwenden will, kann dies direkt mit der Konsole verbinden. Als Audio-Input funktioniert Bluetooth jedoch noch nicht, es wird weiter das Mikrofon der Switch verwendet. Dazu kommt, dass neben den Bluetooth-Kopfhörern nur noch zwei drahtlose Controller verbunden werden können. So ist die Liste der möglichen Bluetooth-Geräte mit den zwei Joy Cons bereits ausgelastet.

Mit dem Update werden noch einige weitere Punkte im System nachgebessert. So ist es jetzt möglich, die Internetverbindung auch während des Standbys aktiviert zu lassen. Dadurch können etwa künftige Updates bereits im Sleep Mode heruntergeladen werden.

Mehr zum Thema:

Nintendo Switch Nintendo