Vor über einem Jahr wurde der Nachfolger zu Overwatch erstmals angekündigt. Nach langer Stille zeigt Blizzard nun einige neue Inhalte in einem Stream.
Der Stream zu Overwatch 2.
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • An der BlizzCon 2019 gab Blizzard erstmals bekannt, dass Overwatch ein Sequel erhält.
  • Seither gab es nur sehr wenige Neuigkeiten und Details zum angekündigten Overwatch 2.
  • In einem zweistündigen Livestream zeigte der Entwickler nun diverse Inhalte des Spiels.

Nur drei Jahre nach dem Release des Erfolgsspiels Overwatch kündigte Blizzard Entertainment an seiner Messe einen Nachfolger an. Seit der Annoncierung im Herbst 2019 gab es jedoch praktisch keine neuen Informationen zum Titel mehr. Nun hat das Schweigen in Form eines zweistündigen Streams ein Ende gefunden.

Overwatch 2 stellt auf 5 gegen 5 um

Wohl die wichtigste Änderung bei der neuen Auflage ist das neue Spielsystem im kompetitiven Modus. Bei den Teams gibt es nun ein Mitglied weniger, so wird in den Matches 5 gegen 5 gespielt. Dies soll die Balance verbessern und vor allem den Tanks Wind aus den Segeln nehmen.

Overwatch 2 Blizzard Entertainment
Ein Artwork zu Overwatch 2. - Blizzard Entertainment

Weiter gab es im Stream noch neue Maps wie Toronto oder Monte Carlo und das verbesserte Interface zu sehen. Die Resonanz zum neu gezeigten Material ist jedoch eher mässig.

In denk Kommentaren beschweren sich viele Fans über die geschwächten Tanks. Dazu kommt, dass die gezeigten Neuerungen nicht einem Nachfolger, sondern lediglich einem Update ähneln. Ob bis zum Release von Overwatch 2 noch mehr Neuerungen hinzukommen, ist nicht klar. Ein Release-Termin wurde nicht genannt, der Titel kommt aber voraussichtlich nicht mehr dieses Jahr.

Mehr zum Thema:

HerbstOverwatch