Der Pharma-Partner von Roche, Regeneron, hat mit seiner Corona-Therapie «Regen-Cov» positive Ergebnisse erreicht. Eine einzige Dosis soll langfristig schützen.
regeneron pharmaceuticals roche
Regeneron Pharmaceuticals und Roche haben einen Antikörper-Wirkstoff entwickelt. (Archivbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • «Regen-Cov» verringere das Risiko an Covid-19 zu erkranken deutlich.
  • Der Roche-Partner hat mit seiner Corona-Therapie positive Ergebnisse erzielt.
  • Gerade für Menschen mit einem geschwächten Immunsystem wäre der Wirkstoff perfekt.

Der Roche-Partner Regeneron hat in einer Phase-III-Studie mit seiner Corona-Therapie «Regen-Cov» (Casirivimab und Imdevimab) positive Resultate erzielt. Eine einzige Dosis biete einen langfristigen Schutz gegen eine Covid-19-Erkankung, teilte Regeneron am Montag mit.

So sinke es während eines vordefinierten Nachbeobachtungszeitraums von zwei bis acht Monaten um rund 80 Prozent. Die Ergebnisse zeigten auch, dass die Therapie das Potenzial habe, eine lang anhaltende Immunität gegen eine Corona-Infektion zu verleihen. Das sei besonders für diejenigen Personen wichtig, die nicht auf Corona-Impfstoffe ansprächen, etwa Menschen mit geschwächtem Immunsystem.

Im Oktober hatte die US-Gesundheitsbehörde FDA REGEN-COV bereits den Status «Priority Review» erteilt. Das heisst, der Antrag zur Zulassung der Therapie wird vorrangig geprüft. Die FDA hatte den 13. April 2022 als spätesten Termin für die Entscheidung über den Antrag festgelegt.

Mehr zum Thema:

Studie Roche Coronavirus