Opaganib von Redhill Biopharma zeigt eine starke Hemmung der hochansteckenden Covid-19-Delta-Variante auf. Das Medikament wirkt auch gegen vorherige Varianten.
RedHill Biopharma
Das Krebsmedikament Opaganib wurde erstmals in der Schweiz gegen das Coronavirus eingesetzt. - Keystone/Red Hill Biopharma

Das Wichtigste in Kürze

  • RedHill Biopharma hat neue Ergebnisse von ihrem Medikament «Opaganib».
  • Das Medikament soll eine starke Hemmung der Covid-19-Delta-Variante erzeugen.

RedHill Biopharma ist ein spezialisiertes biopharmazeutisches Unternehmen und gab heute die vorläufigen Ergebnisse einer präklinischen Studie bekannt. Das Medikament «Opaganib» zeigt eine starke Hemmung der Delta-Variante des Coronavirus auf. Zudem stellten sich die Tests auf die Zelllebensfähigkeit bei relevanten Konzentrationen ein.

Der entzündungshemmende Ansatz von Opaganib zur Bekämpfung von Covid-19 wird voraussichtlich auch bei anderen Varianten wirksam sein.

In Zusammenarbeit mit dem Zentrum für prädiktive Medizin der Universität Louisville wurde Opaganib in einem 3D-Gewebsmodell menschlicher Bronchialepithelzellen untersucht. Damit konnte man die In-vitro-Wirksamkeit von Opaganib bei der Hemmung der Delta-Variante bewerten.

Das Beeindruckende ist, dass das Medikament mit einer Tablette zu sich genommen werden kann. Wie in einer Mitteilung hervorgeht, könnte Opaganib eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung von Covid-19 einnehmen.

Mehr zum Thema:

Coronavirus Studie