Forschenden konnten eine Kernfusion erzeugen und für den Bruchteil einer Sekunde viel Energie gewinnen. Ein wichtiger Meilenstein.
Kernfusion
Die Baustelle von Iters Kernfusionsreaktor in Cacarache, Frankreich. (Symbolbild) - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Forschende haben mit dem Einsatz von fast 200 Laserstrahlen eine Kernfusion erzeugt.
  • Dabei wurde sehr viel Energie freigesetzt.
  • Dies lässt auf eine neue, saubere Energiequelle hoffen.

Kalifornische Forschende haben im Bereich der Kernfusion einen Meilenstein erreicht: Es ist ihnen gelungen, achtmal mehr Energie als bisher zu erzeugen. Dies mithilfe von fast 200 auf einen Punkt gerichteten Laserstrahlen.

Diese waren mit einer 100 Billionstel Sekunde zwar nur von kurzer Dauer. Dennoch lässt diese Leistung auf eine neue, saubere Energiegewinnung ohne Treibhausgasemissionen hoffen. Dies berichtet die Nachrichtenagentur AFP.

Grösster Erfolg der Kernfusion seit 1972

Steven Rose vom Imperial College London wird wie folgt zitiert: «Dies ist der bedeutendste Fortschritt in der Trägheitsfusion seit ihren Anfängen im Jahr 1972.» Das Team habe Aussergewöhnliches geleistet.

Mehr zum Thema:

Energie