Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA prüft die Zulassung eines Corona-Impfstoffs aus Frankreich. Dabei handelt es sich ein proteinbasierten Vakzin.
sanofi zulassung impfstoff
Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bei einem Besuch eines industriellen Entwicklungslabors der Impfstofffabrik Sanofi Pasteur in Marcy-l'Etoile bei Lyon. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die EMA prüft die Zulassung eines proteinbasierenden Corona-Impfstoffs.
  • Das Vakzin wurde vom französischen Hersteller Sanofi Pasteur entwickelt.
  • Zurzeit werden noch vier andere Impfstoffe gegen das Coronavirus geprüft.

Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA prüft die Zulassung des Corona-Impfstoffs des französischen Herstellers Sanofi Pasteur in der EU. Das teilte die EMA am Mittwoch in Amsterdam mit.

Wann die Prüfung des Antrages abgeschlossen sein wird, teilte die Behörde nicht mit.

Vier andere Corona-Impfstoffe werden ebenfalls getestet

Bereits seit vergangenem Jahr hatten die Experten der EMA Daten aus Laborstudien zu der Wirkung des Präparates Vidprevtyn bewertet. Danach schütze es effektiv vor einer Covid-19-Erkrankung. Wenn die EMA grünes Licht für die Zulassung gibt, muss die EU-Kommission noch zustimmen. Das aber gilt als Formsache.

Vidprevtyn ist ein proteinbasierter Impfstoff. Er soll den Körper in die Lage versetzen, Antistoffe gegen das Virus herzustellen. Zurzeit werden noch vier andere Corona-Impfstoffe geprüft. Bisher wurden fünf Präparate in der EU zugelassen.

Mehr zum Thema:

Daten EU Coronavirus