Eine Co-Infektion mit Grippe und Corona ist selten, kann aber gefährlich werden. Wer sich mit beidem infiziert, hat höheres Risiko für eine schwere Erkrankung.
grippe co infektion
Eine Co-Infektion mit Grippe und Corona birgt ein viel höheres Risiko. - Shutterstock

Das Wichtigste in Kürze

  • Es ist eher selten, dass man sich mit mehr als einem Virus gleichzeitig ansteckt.
  • Wer sich mit Corona und Grippe infiziert, hat aber ein hohes Risiko, schwer zu erkranken.

Wer sich gleichzeitig mit Corona- und Grippeviren infiziert, hat ein hohes Risiko auf einen schweren Verlauf. Erwachsene, die sich mit Sars-CoV-2 und Influenza im Spital befinden, müssen viermal so oft beatmet werden als einfache Covid-Patienten. Die Todesrate liegt 2,4-mal höher.

Ein internationales Forschungsteam hatte laut «The Lancet» Daten von über 305'000 Erwachsenen analysiert, die sich vom 6. Februar 2020 bis zum 8. Dezember 2021 in Grossbritannien wegen Covid in Spitalpflege befanden.

Co-Infektionen mit Grippe sind selten, aber gefährlich

Kenneth Baillie, Professor für experimentelle Medizin der Universität Edinburgh, sagt: «Wir gehen davon aus, dass Covid-19 zusammen mit der Grippe zirkulieren wird, was die Wahrscheinlichkeit von Co-Infektionen erhöht. Deshalb sollten wir unsere Teststrategie für Covid-19-Patienten im Krankenhaus ändern und viel breiter auf Grippe testen».

Zwar sei die Wahrscheinlichkeit, sich mit mehr als einem Virus gleichzeitig zu infizieren, relativ gering. Wichtig sei dennoch zu wissen, dass Co-Infektionen existierten. Im Spital sollten Corona-Patienten daher unbedingt auch auf Influenza getestet werden.

Bereitet Ihnen das Coronavirus noch Sorgen?

Mehr zum Thema:

Daten Grippe Coronavirus