Am 1. Juni ist Kindertag – zumindest in einigen Ländern. Andere feiern den internationalen Weltkindertag am 20. November. Wie kam das?
Kindertag
Am 1. Juni wird in vielen Ländern der internationale Kindertag gefeiert. - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Kindertag findet nicht überall am gleichen Datum statt.
  • Die einen feiern am 1. Juni, die anderen am 20. September.
  • Der Tag soll auf die Bedürfnisse und Rechte von Kindern aufmerksam machen.

Am 1. Juni 2021 heisst es wieder: Kindertag! So zumindest für einen Teil der Welt.

In Deutschland, Österreich und 42 weiteren Ländern findet der «Internationale Kindertag» an diesem Datum statt. Doch unsere deutschsprachigen Nachbarn feiern auch am 20. September einen Ehrentag für die Kinder.

Und in der Schweiz widmen wir den 20. November unseren Kindern. Doch warum ist das so? Weshalb gibt es so viele verschiedene Termine?

Die Anfänge

Der Internationale Kindertag oder Weltkindertag soll auf die Rechte und Bedürfnisse der Kinder aufmerksam zu machen. An diesem Tag stehen Themen wie Kinderrechte, Kinderschutz und Kinderpolitik im Fokus.

Die britische Aktivistin und «Save the Children»-Gründerin Eglantyne Jebb wandte sich 1923 mit einem Fünf-Punkte-Programm an den Völkerbund in Genf. Sie wollte für die Interessen der Kinder einstehen. Das Programm, welches auch Genfer Erklärung genannt wird, wurde ein Jahr später entsprechend verabschiedet.

Weltkindertag
Der Weltkindertag findet am 20. September statt. - Pexels

Doch im Jahr 1946 löste sich der Völkerbund auf und die Vereinten Nationen (Uno) wurden gegründet. Die Genfer Erklärung wurde dabei nicht übernommen.

1. Juni und 20. September

Die Entstehung des Internationalen Kindertages geht auf einen Kongress der Internationalem Demokratischen Frauenföderation (IDFF) zurück. Als Datum wurde damals der 1. Juni festgelegt – warum ist unklar.

Erstmals durchgeführt wurde der Spezialtag im darauffolgenden Jahr 1950. Das Datum vom 1. Juni hat sich seither in vielen sozialistischen Ländern verbreitet.

Am 21. September 1954 entschied sich schliesslich auch die Uno, einen weltweiten Kindertag einzuführen. Es stand den UN-Mitgliedern jedoch offen, wann sie den Feiertag durchführen möchten.

Kindertag
In Deutschland wird der Kindertag am 1. Juni und am 20. September gefeiert. - Pexels

Die Unicef, welche mit der Ausrichtung des Weltkindertags beauftragt wurde, schlug als Datum den 20. September vor. Dies hat sich in einigen Ländern seither auch so etabliert.

Am 20. November 1989 verabschiedete dann die UN-Vollversammlung die UN-Kinderrechtskonvention. Die Vereinten Nationen feiern seither an diesem Tag den «Internationalen Tag der Kinderrechte».

Kindertag: Wer feiert wann?

Wegen der unterschiedlichen Entstehungswege findet der Kindertag oder Internationale Weltkindertag heute weltweit nicht am selben Tag statt. Über 40 Staaten feiern den Internationalen Kindertag jährlich am 1. Juni, darunter beispielsweise die USA, China und viele Mittel- und Ostereuropäische Länder.

In anderen Ländern hat sich hingegen das Unicef-Datum vom 20. September durchgesetzt. Und in einigen Staaten wird sogar an beiden Tagen gefeiert – so zum Beispiel in Österreich und Deutschland.

Weltkindertag
Der Kindertag soll auf die Bedürfnisse und Rechte der Kinder aufmerksam machen. - Pixabay

Grund dafür ist die einstige Spaltung des Landes. Die DDR feierte den Tag am 1. Juni, die Bundesrepublik Deutschland am 20. September.

In der Schweiz wird der Internationale Weltkindertag am 20. November gefeiert.

Was macht man am Weltkindertag?

Der Ehrentag wird auf der ganzen Welt in unterschiedlichsten Formen gefeiert. In einigen Städten gibt es jedes Jahr Veranstaltungen und Feste mit zahlreichen Aktivitäten für Kinder. Einige Restaurants oder Freizeiteinrichtungen bieten auch spezielle Angebote an. Üblich ist es zudem, dass Familien mit ihren Kindern einen Ausflug machen.

Doch auch politische Aktionen und Spendenaufrufe gehören dazu. Unicef nennt den Kindertag einen «Anlass für Informationen, Diskussionen und Gedanken über die Situation aller Kinder dieser Welt».

Mehr zum Thema:

Unicef Kindertag