Vor Kurzem wurde in Paris ein vierter Fall von einer Coronavirus-Erkrankung bekannt. Weltweit sind inzwischen über 4600 Menschen erkrankt.
Coronavirus
Wegen des Coronavirus braucht es nun eine im Kanton Schwyz eine Genehmigung für Anlässe mit mehr als 150 Personen. (Symbolbild) - dpa
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die französischen Behörden bestätigen einen vierten Fall, der am Coronavirus erkrankt ist.
  • Es handelte sich um einen chinesischen Touristen, der dann sogleich behandelt wurde.
  • Die weltweite Zahl der Erkrankungen beträgt mittlerweile rund 4600.

Behörden haben einen vierten an dem Coronavirus erkrankten Menschen in Frankreich bestätigt. Bei dem Patienten handele es sich um einen älteren chinesischen Touristen. Dies bestätigte der Generaldirektor des französischen Gesundheitsministeriums, Jérôme Salomon, am Dienstag bei einer Pressekonferenz.

Der Mann befinde sich in einem kritischen Zustand und werde auf einer Intensivstation in einem Pariser Krankenhaus behandelt. Der Tourist stammt Salomon zufolge aus der schwer betroffenen zentralchinesischen Provinz Hubei, in der auch Wuhan liegt.

Erste drei Fälle in Frankreich

Vor wenigen Tagen waren in Frankreich die ersten drei Fällen einer Infektion mit dem Coronavirus in Europa bekannt geworden. Die drei bisher in Frankreich infizierten Patienten waren aber offenbar nicht schwer erkrankt.

Coronavirus
Weltweit sind 4600 Menschen am Coronavirus erkrankt. - dpa

Das neuartige Coronavirus mit dem vorläufigen Namen 2019-nCoV kann eine Lungenkrankheit auslösen. Im Hauptverbreitungsland China sind bereits mehr als 100 Menschen daran gestorben. Die meisten davon waren ältere Patienten mit schweren Vorerkrankungen. Die Gesamtzahl der weltweit bekannten Erkrankungen ist inzwischen auf mehr als 4600 gestiegen, in China starben mindestens 106 Menschen an der Lungenkrankheit.

Ad
Ad

Mehr zum Thema:

Coronavirus