In den 60er Jahren wurde das Tiramisu erfunden. Nun ist der 93-jährige Erfinder, Aldo Campeol, verstorben. Das Dorf und die Region trauert um den Gastronomen.
Tiramisu
Tiramisu - Unsplash, Victoria Aleksandrova

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Erfinder des Tiramisu ist gestorben.
  • Die Nachspeise mit Kaffee, Mascarpone und Keksen wurde im italienischen Treviso erfunden.

In den 60er Jahren erfand Aldo Campeol (†93) das Tiramisu gemeinsam mit seiner Frau Alba di Pillo und dem Küchenchef Roberto Loli Linguanotto. Campeol verstarb nun im Alter von 93 Jahren. Das Dorf Treviso und auch italienische Medien trauern um den Tiramisu-Schöpfer, wie ORF schreibt.

Im traditionellen Restaurant Le Beccherie in Treviso wurde das Tiramisu erfunden. Wie es bei brillanten Erfindungen oftmals der Fall ist, hat auch der Zufall eine Rolle gespielt: Der Legende zufolge wollte der Restaurantchef Campeol eigentlich Eis zubereiten. Dabei herausgekommen ist ein Nachtisch, der sich unter den traditionellen italienischen Gerichten etabliert hat.

In italienischen Medien wird der «Stern in der italienischen Gastronomiegeschichte» für seinen «zentralen Beitrag für die italienische Süsswarenindustrie» geehrt.

Mehr zum Thema:

ORF Vater