In der Ukraine wird gegen den russlandfreundlichen OppositionsaAbgeordneten Viktor Medwedtschuk wegen Hochverrats ermittelt. Ein Gericht habe den 66-jährigen deshalb bis zum 9. Juli unter Hausarrest gestellt, berichteten mehrere ukrainische Medien am Donnerstagabend in Kiew. Medwedtschuk stehe unter Verdacht, Militärgeheimnisse an den Nachbarn Russland verraten zu haben. Bei einer Verurteilung drohen bis zu 15 Jahren Gefängnis.
Ukraine-Krieg
Wiktor Medwedtschuk und Wladimir Putin (Archiv): Der ukrainische Oligarch und der Kreml-Chef gelten als enge Freunde. - SPUTNIK/AFP
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Abgeordnete selbst bezeichnete die Vorwürfe als politisch begründet, weil die Opposition gegen den prowestlichen Kurs der Regierung sei.

Gegen den Ex-Chef der Präsidialverwaltung unter Präsident Leonid Kutschma und dessen Frau hatte Staatschef Wolodymyr Selenskyj bereits im Februar Sanktionen verhängt. Drei oppositionelle TV-Sender wurden geschlossen.

Mehr zum Thema:

Gericht