Wladimir Klitschko reist nach Berlin. Der Bruder von Kiews Bürgermeister plant dort mit seiner Delegation politische Gespräche zum Ukraine-Krieg.
Weltwirtschaftsforum
Wladimir (l) und Vitali (r) Klitschko werden am Weltwirtschaftsforum anwesend sein. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Wladimir Klitschko besucht Deutschland, um politische Gespräche zu führen.
  • Sein Bruder Vitali ist als Bürgermeister Kiews Schlüsselfigur des Ukraine-Widerstands.
  • Klitschko will in Berlin für mehr Unterstützung im Ukraine-Krieg werben.

Der frühere Box-Weltmeister Wladimir Klitschko, Bruder des Bürgermeisters von Kiew Vitali Klitschko, besucht mit einer Delegation Deutschland.

Sein Bruder plane «Treffen mit hochrangigen deutschen Politikern», schrieb Vitali Klitschko am Donnerstag auf Twitter. Dabei gehe es um weitere Unterstützung im Ukraine-Krieg, sowohl politisch als auch wirtschaftlich, humanitär und im militärischen Bereich.

Ukraine Krieg
Ex-Boxer Wladimir Klitschko reist im Ukraine-Krieg nach Berlin. - Keystone

Laut einem Bericht der «Bild»-Zeitung traf Wladimir Klitschko bereits am Morgen in Berlin ein. Nähere Informationen zu seinen Gesprächspartnerinnen oder Gesprächspartnern gab es zunächst nicht.

Es gehe um «weitere Hilfe für die Ukraine in der für das Land dramatischen Situation», zitierte ihn «Bild». Klitschko habe sich für bereits geleistete Unterstützung bedankt, aber auch mehr humanitären und militärischen Beistand angemahnt.

Klitschko-Bruder Schlüsselfigur des Widerstands im Ukraine-Krieg

Vitali Klitschko ist als Bürgermeister von Kiew eine Schlüsselfigur des ukrainischen Widerstands gegen den russischen Angriffskrieg. Auch er hat wiederholt Deutschland zu stärkerer Unterstützung für die Ukraine aufgefordert.

Die Stadt Hannover teilte mit, Vitali Klitschko werde am Donnerstagnachmittag per Live-Schalte in einer Ratssitzung sprechen. Seine Ansprache soll auf Youtube übertragen werden.

Mehr zum Thema:

Vitali Klitschko Twitter Youtube Ukraine Krieg Krieg Wladimir Klitschko