Russland stellt die Gas-Lieferungen an Polen und Bulgarien ein. Warschau weigere sich, in Rubel zu bezahlen.
putin bosnien
Was plant Putin am 9.Mai? - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Russland stoppt die Gaslieferungen nach Polen und Bulgarien.
  • Am Freitag ist ein russisches Ultimatum für Rubel-Zahlungen ausgelaufen.

Zuerst Polen, jetzt Bulgarien: Russland liefert kein Gas mehr in die beiden Staaten. Der Stopp gilt auch für Bulgarien ab morgen Mittwoch, wie bulgarische Behörden schreiben. Das Energieministerium bestätigte am Dienstagabend, dass das bulgarische Erdgasversorgungsunternehmen Bulgargas eine entsprechende Mitteilung von Gazprom erhalten habe.

Der Grund für den Lieferstopp nach Polen: Bislang weigere sich Warschau, Putins Forderung nach Rubel-Zahlungen nachzukommen. Der Stopp erfolge ab Mittwoch, teilte der polnische Erdgaskonzern PGNiG am Dienstag in Warschau mit. Man sei durch den russischen Erdgaskonzern Gazprom informiert worden.

Ukraine Krieg
Russland liefert kein Gas mehr nach Polen und Bulgarien. - keystone

Letzten Freitag war ein russisches Ultimatum für Rubel-Zahlungen ausgelaufen. PGNiG sieht in der Entscheidung einen Bruch bestehender Verträge. Man wolle Schadenersatz wegen Vertragsbruch fordern.

Bereiten Ihnen die Entwicklungen im Ukraine-Krieg Sorgen?

Laut dem Bericht wurde Polen von Russland allerdings nicht über den Grund für den Stopp informiert. Der polnische Gasnetzbetreiber liess verlauten, er sei auf Kürzungen vorbereitet. In Europa stiegen die Gaspreise nach der Meldung um bis zu 17 Prozent, wie das Nachrichtenportal «Focus» schreibt.

Wegen des Ukraine-Krieges wird in der EU derzeit heftig über mögliche Energiesanktionen gegen Russland debattiert. Anfang August tritt in der EU ein Kohle-Embargo gegen Russland in Kraft. Einige EU-Mitgliedstaaten fordern eine Ausweitung des Embargos auch auf russisches Öl und Gas.

Mehr zum Thema:

Gazprom EU