Aus dem Ukraine-Krieg kann sich eine nukleare Eskalation entwickeln, sagen Teilnehmer einer russischen TV-Show. Schuld daran seien die Provokationen der Nato.
Ukraine Krieg
Militärparade in Moskau. - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Im russischen Fernsehen wird fleissig über den Weltuntergang diskutiert.
  • Die Teilnehmer einer Talkshow geben dafür bereits jetzt dem Westen die Schuld.
  • Angesichts der Lage in der Ukraine sei ein von der Nato ausgelöster Atomkrieg gut möglich.

Im Ukraine-Krieg wird auch an der Propaganda-Front immer härter gekämpft. In der russischen Talkshow «Der Sonntagabend» sprechen Teilnehmende nun schon vom möglichen Weltuntergang. Es drohe ein Atomkrieg – ausgelöst von der Nato.

Ukraine Krieg Wladimir Putin
Wladimir Putin hat den Ukraine-Krieg am 24. Februar gestartet. - Keystone

Die Sendung wird jeweils auf «Rossija 1» ausgestrahlt und von Wladimir Solowjow moderiert. Und der 58-Jährige, der als Anhänger von Wladimir Putin gilt, heizte die Endzeit-Diskussion gleich selbst so richtig an.

Situation wegen Ukraine-Krieg «unkontrollierbar»

Die Nato werde den Weltuntergang provozieren, so Solowjow. Seine Vorhersage: «Ein paar Mutanten werden irgendwo beim Baikalsee zurückbleiben. Alles andere wird durch einen gewaltigen Atomschlag vernichtet.»

Der Moderator zeigt dabei auch eine Art Galgenhumor: «Wenn Menschen nicht sterben würden, wäre dies die lustigste Komödie.»

Ukraine Konflikt
Ukrainische Soldaten begutachten zerstörtes russisches Kriegsmaterial in der Nähe von Kiew.
Ukraine-Krieg
Mit dem Hubschrauber MI-8 werden im Ukraine-Krieg Raketenangriffe durchgeführt.
Trümmer Ukraine Krieg
Zerstörungen in Kiew.
Ukraine-Krieg
Russische Soldaten im Ukraine-Krieg.
Ukraine Krieg
Nach über zwei Monaten Ukraine-Krieg steht in Charkiw nicht mehr viel.

Schuld an einer solchen Eskalation wäre indes laut Solowjow klar der Westen, der die Ukraine unterstützt. Er sagt: «Die Ukraine wird am Ende amerikanische Waffen auf ein Atomkraftwerk abfeuern.» So werde die Situation «unkontrollierbar» und schliesslich gebe es nichts mehr.

Politologe Vitali Tratjakow, Gast in der Sendung, ist überzeugt, die Konfrontation mit der Nato ist für Russland sehr wichtig: «Wir sind endlich angekommen, dies ist unsere letzte und entscheidende Schlacht.»

Journalistin: «Sie provozieren uns wieder»

Auch für Margarita Simonjan, Chefredakteurin einer russischen Agentur, ist klar, wer Schuld an einer Eskalation wäre: «Wir werden gezwungen sein, auf die Atomwaffen der Nato zu reagieren. Sie provozieren uns wieder.»

Einzig Politikwissenschaftler Sergei Michejew stimmt nicht ins Konzert der Endzeit-Szenarien mit ein. «Bleibt ruhig, Kameraden», fordert er von den anderen Teilnehmern. «Ist das die Art, mit der öffentlichen Meinung umzugehen? Die Menschen machen sich Sorgen!»

Es ist nicht das erste Mal, dass die Sendung von Solowjow im Ukraine-Krieg mit klaren Ansagen an die Nato auffällt. So drohte man schon im April beispielsweise mit einem Krieg gegen die Mitgliedsstaaten. Man werde die «Kriegsmaschinerie der Nato zermalmen», sagte der Moderator damals.

Halten Sie einen Atomkrieg aufgrund der Lage in der Ukraine für möglich?

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Moderator Konzert Ukraine Krieg Krieg NATO