Der Ukraine-Krieg lässt Befürchtungen über den Einsatz atomarer Waffen aufkommen. Ein russischer Sender prahlt nun gar damit, die USA auslöschen zu können.
ukraine krieg
Die Satan-2-Rakete Russlands soll Ziele auf der ganzen Welt erreichen können. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Laut einem Abgeordneten wäre die US-Westküste nach zwei Satan-Raketen komplett zerstört.
  • Dem russischen Politiker zufolge ginge es bei einem Atomkrieg «niemandem mehr gut».
  • Ausserdem spricht der Russe davon, dass zwei Millionen Ukrainer «zerstört werden müssen».

Zum wiederholten Mal sind mögliche Atomanschläge Thema im russischen Staatsfernsehen. Auch die neusten Drohungen des russischen Abgeordneten Aleksey Zhuravlyov haben es in sich.

Auslöser ist eine Sendung des US-Senders «CBS News». In dieser wurde Ende April ein allfälliger Atomschlag auf New York simuliert. Als Simulations-Bombe wurde diejenige genommen, die im Zweiten Weltkrieg über Hiroshima abgeworfen wurde. Eine Demonstration, die Zhuravlyov lachhaft findet.

Ukraine-Krieg: «Niemandem wird es gut gehen»

«Ihr seid so lustig», lautet die Antwort des Abgeordneten im Russen-TV. «Ich sage euch, um die ganze Ostküste der USA zu zerstören, braucht es zwei Satan-2-Raketen.»

Selbes gelte für die Westküste – «vier Raketen und es wird nichts mehr übrig sein.» Die pilzförmige Wolke würde man von Mexiko aus sehen können, fuhr der Vorsitzende der russischen Rodina-Partei fort.

ukraine krieg Aleksey Zhuravlyov
Der Duma-Abgeordnete Aleksey Zhuravlyov prahlt im russischen Staatsfernsehen mit der Stärke der Satan-2-Raketen im Ukraine-Krieg. - Screenshot Twitter

Man solle sich keine Illusionen machen, «dass es im Falle eines Atomkriegs allen gut gehen werde. Niemandem wird es gut gehen.»

Gemäss Russland kann die Satan-2-Rakete bis zu 15 Überschall-Sprengsätze tragen. Diese sollen alle existierenden Raketenabwehrsysteme umgehen können. Russischen Militärquellen zufolge ist die Sprengkraft jedes einzelnen Sprengkopfes über 130 Mal stärker als bei der Atombombe von Hiroshima.

Zwei Millionen Menschen im Ukraine-Krieg «müssen zerstört werden»

Der Abgeordnete der russischen Duma schockierte in der Fernsehsendung noch mit weiteren Aussagen zum Ukraine-Krieg. Dabei erwähnt Zhuravlyov die Auslöschung von zwei Millionen Ukrainern.

Die absurde Propaganda geht weiter: Dem Russen zufolge sollen laut Studie drei Viertel aller Ukrainer gegen das Entfernen sowjetischer Monumente aus dem Zweiten Weltkrieg sein. Nur 19 Prozent würden dies unterstützen.

Fürchten Sie den Einsatz von Atomwaffen?

Würde man deren Gehirne «korrekt reinstallieren», käme man auf ein Maximum von noch fünf Prozent, die «unheilbar» seien. Diese rund zwei Millionen Ukrainer müssten das Land verlassen oder komplett «entnazifiziert» werden, «das heisst, zerstört werden».

Mehr zum Thema:

Demonstration Studie CBS Ukraine Krieg Krieg