Russland hat in den letzten Wochen im Ukraine-Krieg an Boden verloren. Ordnet Präsident Putin nun eine zweite Mobilisierungswelle mit einer Million Soldaten an?
Ukraine-Krieg
Russische Soldaten im Ukraine-Krieg im Gebiet Cherson. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die ukrainische Armee rückte in den vergangenen Wochen im Ukraine-Krieg weiter vor.
  • Russland-Präsident Wladimir Putin könnte nun eine zweite Mobilisierungswelle starten.
  • Ein Experte erwartet eine Mobilmachung mit bis zu einer Million Männern.

Kommt es in Russland in nächster Zeit zu einer zweiten Mobilisierungswelle für den Ukraine-Krieg? Im Moment deutet einiges darauf hin.

Laut dem «Institute for the study of war» haben mehrere russische Quellen Indikatoren für eine weitere Mobilmachung aufgezeigt.

Dieser Schritt ist laut dem Strategie- und Sicherheitsexperten Albert A. Stahel eine logische Folge.

Ukraine Krieg
Seit Putin seine Truppen in die Ukraine einmarschieren liess, wettert Medwedew gegen den Westen. - Keystone

«Präsident Putin wird angesichts der für die Russen bestehenden desolaten militärischen Lage eine weitere Mobilisierung anordnen», glaubt auch er. «Damit dürfte er auch dem Wunsch seiner Oberkommandierenden entgegenkommen.»

Ukraine-Krieg: Werden sogar Invalide mobilisiert?

Um den ukrainischen Widerstand «niederwalzen» zu können, brauche es aber sehr viele Leute. Stahel rechnet mit einem riesigen Aufwand. «Vermutlich werden gegen eine Million Menschen mobilisiert», sagt er zu Nau.ch.

Wie soll das möglich sein? «Dafür müssen auch die Bestände aus der Unterschicht voll ausgeschöpft werden. Dazu gehören auch Invalide», so Stahel.

Glauben Sie an eine weitere Mobilisierungswelle in Russland?

Eine andere Meinung vertritt der Russland-Experte Ulrich Schmid. Dieser glaubt nicht an eine neue Mobilisierungswelle aufseiten Russlands.

«Putin hat versichert, dass die Mobilisierung abgeschlossen sei. Er würde sich selbst diskreditieren, wenn nun doch eine neue Welle käme», erläutert er gegenüber Nau.ch.

Ukraine müsste weitere Unterstützung des Westen erhalten

Und was würde eine Mobilmachung der Russen für die Ukraine bedeuten? Laut Stahel wäre die ukrainische Armee dann noch mehr auf Waffen aus dem Westen angewiesen. Vor allem die Boden-Boden-Flugkörper ATACMS würden hierbei eine wichtige Rolle spielen.

«Mit den ATACMS könnten die Ukrainer die russischen Luftangriffe gegen die ukrainischen Städte vergelten. Und damit auch abschrecken», erklärt der Strategie-Experte.

Mehr zum Thema:

Schweizer ArmeeUkraine KriegKrieg