Alexander Lukaschenko macht sich über Europas Energiesorgen im Ukraine-Krieg lustig. Er hackt Holz, dass er in den Westen schicken will.
Alexander Lukaschenko hackt Holz und macht sich über die Energiekrise lustig. - Twitter /@francis_scarr
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Alexander Lukaschenko lässt ein Video, das ihn beim Holzhacken zeigt, verbreiten.
  • Der Machthaber von Belarus sagt, er will damit den Brüdern in Europa helfen.
  • Er werde Europa nicht erfrieren lassen.

Wladimir Putin zeigt sich gerne männlich: beim Jagen, beim Reiten, beim Schwimmen in Sibirien – und natürlich stets ohne Shirt. Alexander Lukaschenko macht es nun seinem Freund nach, zeigt sich ebenfalls bei einer stereotypisch männlichen Aktivität. Er steht vor einem grossen Holzhaufen und hackt es in kleinere Stücke. Gleichzeitig spottet er über die wegen des Ukraine-Kriegs drohende Energiekrise in Europa.

«Wir werden Europa nicht erfrieren lassen», sagt der Machthaber von Belarus. «Wir werden unseren Brüdern helfen, vielleicht helfen sie uns eines Tages auch.» Sein Begleiter lobt ihn: «Du denkst an alle, in Europa und in der ganzen Welt.»

Ukraine Krieg
Russlands Präsident Wladimir Putin und sein belarusischer Amtskollege Alexander Lukaschenko bei einem Treffen während des Ukraine-Kriegs. - Keystone

Als sich die zweite Person im vom Staats-Fernsehen verbreiteten Video über das Holz beklagt, sagt Lukaschenko: «Die Europäer können im Moment nicht wählerisch sein. Tanne oder Birke – Hauptsache, ihnen ist warm.»

Glauben Sie, dass Wladimir Putin bald zurücktritt?

Alexander Lukaschenko ist ein enger Verbündeter von Russlands Wladimir Putin. Als der Ukraine-Krieg begann, griffen russische Truppen auch von belarussischem Territorium an. Als Antwort auf die Sanktionen, die auch Belarus treffen, stoppte Putin die Gaslieferungen nach Europa. Deswegen droht im Winter eine Energiekrise.

Mehr zum Thema:

Wladimir Putin Ukraine Krieg Krieg