Gegen Russland wird wegen Kriegsverbrechen im Ukraine-Krieg ermittelt. Italien entsendet nun Experten, um vor Ort Unterstützung zu bieten.
Di Maio ukraine krieg
Italiens Aussenminister Luigi Di Maio. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Italien sendet zur Ermittlung wegen Kriegsverbrechen Experten in die Ukraine.
  • Sie sollen den Internationalen Gerichtshofs beim Verifizieren und Belegen unterstützen.
  • Einsatzort der Experten sind die nördlichen Gebiete der Ukraine.

Italien will laut Aussenminister Luigi Di Maio die Untersuchungen von möglichen Kriegsverbrechen im Ukraine-Krieg mit italienischen Experten unterstützen. «Die italienische Regierung hat in diesen Stunden entschieden, wissenschaftliche und forensische Experten zu entsenden, um den Internationalen Gerichtshofs beim Verifizieren und Belegen von Kriegsverbrechen zu unterstützen», sagte der 35-Jährige bei einer Konferenz der linken Partei Articolo Uno am Samstag in Rom.

Di Maio nannte als Einsatzort die nördlichen Gebiete der Ukraine, «wo russische Soldaten vor ihrem Rückzug sich mit grausamen Verbrechen, wie denen, die in Butscha festgestellt wurden, befleckt haben sollen».

Ukraine Krieg Butscha
Polizisten arbeiten am 6. April 2022 an der Identifizierung der getöteten Zivilisten in Butscha, bevor sie die Leichen in die Leichenhalle bringen.
Ukraine Krieg Butscha
Ein Bild vom 5. April 2022, das während eines von den Kiewer Behörden organisierten Besuchs in Butscha aufgenommen wurde, zeigt einen ukrainischen Soldaten auf einer beschädigten Strasse.
Ukraine Krieg Butscha
Ein Bild, das während eines von den Kiewer Behörden organisierten Besuchs in Butscha aufgenommen wurde, zeigt eine Gesamtansicht einer Strasse mit zerstörten russischen Militärmaschinen.
Ukraine Krieg Butscha
Eine Nachbarin tröstet Natalja, deren Ehemann und Neffe von russischen Streitkräften getötet wurden, während sie in ihrem Garten in Butscha, Ukraine, weint, Montag, 4. April 2022.
Ukraine Krieg Butscha
Tanya Nedaschkiwska, 57, betrauert den Tod ihres Mannes an der Stelle, an der er begraben wurde, in Butscha, am 4. April 2022.

Koordiniert werde das Vorhaben vom italienischen Botschafter in der Ukraine, Pier Francesco Zazo, der wieder in Kiew sei, erklärte der Politiker der populistischen Fünf-Sterne-Bewegung weiter.

Mehr zum Thema:

Botschafter Regierung Sterne Ukraine Krieg Krieg