Selesnkyj hat um Ukraine Krieg die allgemeine Mobilmachung angeordnet. Alle Wehrpflichtigen und Reservisten werden einberufen.
Ukraine Konflikt
Ukrainische Reservisten vor dem Rathaus von Kiew - AFP

Das Wichtigste in Kürze

  • Selenskyj rüstet in der Ukraine auf: Er ordnet die allgemeine Mobilmachung an.
  • Männer zwischen 18 und 60 Jahren dürfen das Land nicht mehr verlassen.

Nach dem Einmarsch russischer Truppen in die Ostukraine hat der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj eine allgemeine Mobilmachung angeordnet. Das Staatsoberhaupt habe ein entsprechendes Dekret unterschrieben. Dies meldete die Agentur Unian in der Nacht zum Freitag unter Berufung auf das Präsidialamt in Kiew. Die Anordnung gilt demnach 90 Tage und sieht die Einberufung von Wehrpflichtigen und Reservisten vor.

«Wir müssen operativ die Armee und andere militärische Formationen auffüllen», begründete er seine Entscheidung. Bei den Territorialeinheiten werde es angesichts des Ukraine-Krieg zudem Wehrübungen geben. Wie viele Männer betroffen sein werden, sagte der 44-Jährige nicht.

Nach ukrainischen Behördenangaben dürfen zudem männliche Staatsbürger im Alter von 18 bis 60 Jahren das Land nicht verlassen. Man werde sie nicht über die Landesgrenze lassen. Dies teilte der Leiter der ukrainischen Zollbehörde in Lemberg, Danil Menschikow, am Donnerstagabend (Ortszeit) auf Facebook mit. Er bat die Menschen, keine Panik zu verbreiten und nicht zu versuchen, eigenständig die Landesgrenze zu überqueren.

Mehr zum Thema:

Facebook Schweizer Armee Ukraine Krieg