Ein Traktorgespann mit mehr als hundert lebenden Schweinen ist auf einer kurvigen Strasse im rheinland-pfälzischen Ralingen in den Gegenverkehr gekippt.
Polizeifahrzeug
Polizeifahrzeug - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Ein Tier muss eingeschläfert werden.

Der Anhänger traf das entgegenkommende Auto eines 31-Jährigen, der leicht verletzt wurde, wie die Polizei in Trier am Montagabend mitteilte. Die Unfallursache war laut Polizeiangaben unangepasste Geschwindigkeit. Das Traktorgespann rutschte demnach weitere hundert Meter über die Strasse, bevor es zum Liegen kam.

Die insgesamt 108 Schweine verteilten sich demnach über die Strasse und auf den nahen Böschungen, Einsatzkräfte der Polizei und der Feuerwehr fingen die Tiere wieder ein. 107 Schweine konnten auf einen Bauernhof gebracht werden, ein Schwein musste eingeschläfert werden. Das Traktorgespann wurde mit Hilfe eines Spezialkrans aufgerichtet und anschliessend abgeschleppt, der Fahrer blieb unverletzt.

Mehr zum Thema:

Feuerwehr