Die Swist ist ein 43,6 Kilometer langer Bach im Rheintal. Aufgrund von Dünger in der Landwirtschaft ist der Bach stark mit Nitraten belastet.
Nitrate VSR-Gewässerschutz
Harald Gülzow vom VSR-Gewässerschutz nimmt eine Wasserprobe. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Die gesamte Swist weist zu hohe Nitratwerte auf.
  • Dies entdeckte der VSR-Gewässerschutz.
  • Sie fordern eine gewässerschonende Landwirtschaft.

Der gesamte Flusslauf der Swist weist aufgrund der investiven Landwirtschaft im Rheinland viel zu hohe Nitratwerte auf. Dies erkannte der VSR-Gewässerschutz mit Messfahrten an der Swist im Januar 2020. Nun fordert der VSR-Gewässerschutz mehr ökologischer Landbau, damit die Nitratbelastung in der Region gesenkt werden kann.

Im Swisttal geht die Zahl der Obstplantagen stark zurück und die Ackerflächen nehmen enorm zu. Hauptsächlich die Dünung grosser Ackerflächen durch konventionelle Betriebe führt zu einer starken Nitratbelastung in der Swist.

Die Mitglieder des VSR-Gewässerschutz engagieren seit rund 40 Jahren für saubere Gewässer. Sie treiben mit Kampagnen umweltpolitische Massnahmen voran. Sie haben das Ziel, die Politik endlich zu einer Agrarwende zu bewegen. Damit eine gewässerschonende Landwirtschaft betrieben werden kann.