Bahnkundinnen und -kunden in Belgien müssen sich von Dienstag bis Donnerstag auf Streiks einstellen. Am Dienstag wird im Schnitt nur jeder vierte Zug fahren, wie die belgische Bahngesellschaft SNCB am Sonntag mitteilte.
In Belgien treten Bahnmitarbeitende in einen Streik. Sie beklagen Mängel bei der Bahninfrastruktur. (Archivbild)
In Belgien treten Bahnmitarbeitende in einen Streik. Sie beklagen Mängel bei der Bahninfrastruktur. (Archivbild) - sda - KEYSTONE/EPA/LAURENT DUBRULE
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Streik soll demnach am Montag um 21.00 Uhr beginnen.

Die Eisenbahngewerkschaften haben zu den Arbeitsniederlegungen aufgerufen, um die Regierung zu mehr Investitionen in das Schienennetz zu drängen.

In den Provinzen Namür, Luxemburg und einem Teil von Wallonisch-Brabant wird Medienberichten zufolge der Bahnverkehr wegen Personalmangels vollständig unterbrochen sein. Am Mittwoch und Donnerstag wird der Bahnverkehr wegen eines 48-stündigen Streiks der Lokführergewerkschaft gestört sein

Bahnmitarbeitende in Belgien klagen regelmässig über sich verschlechternde Arbeitsbedingungen und fordern mehr staatliche Investitionen.

Mehr zum Thema:

RegierungBahn