Trotz schlechter Sicht und schwieriger Witterungsverhältnisse machte ein Schweizer am Piz Buin in Österreich eine Skitour. Er stürzte ab und verletzte sich.
Vorarlberg
In Vorarlberg (Ö) ist ein Schweizer abgestürzt.. (Symbolbild) - Pixabay

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Sonntag ist ein Schweizer bei einer Skitour am Piz Buin (Ö) abgestürzt.
  • Der Skitourengänger stürzte bei schlechter Sicht 20 Meter in die Tiefe.
  • Die Bergung des verletzten Schweizers dauerte mehrere Stunden.

Am Piz Buin in Vorarlberg ist am Sonntag ein Schweizer Skitourengänger rund 20 Meter über einen Felsabsatz abgestürzt. Der 30-Jährige verletzte sich dabei schwer, wie die österreichische Polizei am Montag mitteilte.

Wegen «schwierigster Wetterbedingungen» habe die Bergung des Verunfallten mehrere Stunden gedauert, schrieb die Polizei. Die Rettungskräfte hätten zu Fuss aufsteigen müssen. Der Verletzte sei in ein Spital in Feldkirch gebracht worden.

Der Mann und ein 32-jähriger Begleiter hätten ihre Tour am Sonntagvormittag vom Kanton Graubünden aus gestartet. Beim Ochsentaler Gletscher sei der 30-Jährige bei schlechter Sicht über einen hohen Felsabsatz gestürzt und schwer verletzt liegen geblieben. Sein Begleiter habe einen Notruf abgesetzt.