Der Schauspieler Frederick Lau steht zu tränenreichen Gefühlsausbrüchen in seinen Filmen und im Privatleben.
Frederick Lau 2015 mit Filmpartnern auf der Berlinale
Frederick Lau 2015 mit Filmpartnern auf der Berlinale - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • 31-Jähriger: «Das ist wie ein Reinigungsprozess».

«Ich mag das wirklich gern und finde das befreiend», sagte der 31-Jährige dem Münchner Magazin «Playboy» laut Mitteilung vom Freitag. «Das ist wie ein Reinigungsprozess, wie wenn ich schwimmen gehe oder in einen See tauche.»

Lau hält auch nichts davon, Tränen zugunsten eines harten Männerbilds zu unterdrücken. «Ich glaube, wenn man das blockiert und wenn man denkt, dass das nicht zu einem gehört, dann ist das falsch - grosse Gefühle sind wichtig», sagte der aus Filmen und Serien wie «Türkisch für Anfänger» und «4 Blocks» bekannte Schauspieler. Lau schaut auch anderen Menschen beim Weinen zu. Früher habe er sogar Fotos gemacht von weinenden Leuten, «weil ich das so wunderschön fand».

Mehr zum Thema:

Playboy Schauspieler