Ein Grossbrand im Westen von Rom hat für einen Grosseinsatz der Rettungskräfte gesorgt. Die Feuerwehr der italienischen Hauptstadt sei am Montagnachmittag in das Gebiet nahe dem für den Verkehr wichtigen Autobahnring GRA gerufen worden, erklärte ein Sprecher der Polizei auf Nachfrage.
feuerwehr
Ein Fahrzeug der Feuerwehr. (Symbolbild) - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Den Angaben der Feuerwehr zufolge brannten mehrere Campingwagen, in denen Gasflaschen explodierten.

Vor Ort mussten die Helfer laut Polizei 30 bis 35 Menschen aus der Umgebung medizinisch untersuchen. Eine Frau und ein Kind wurden danach in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht. Auch Gebäude eines Sommercamps für Kinder fingen Feuer, wie auf Videos zu sehen war.

Wie es genau zu dem Brand kam, war zunächst unklar. In der Innenstadt von Rom roch es stark nach Rauch, Asche regnete stellenweise vom Himmel. Am Einsatz beteiligt war auch der örtliche Zivilschutz. In der Umgebung liegende Häuser, die von den Flammen bedroht waren, wurden evakuiert. Auf Live-Bildern war ein Hubschrauber mit einem Löschsack zu sehen, der über das betroffene Gebiet flog.

Die seit Wochen anhaltende Trockenheit und der Wind begünstigten die schnelle Ausbreitung der Flammen.

Mehr zum Thema:

Zivilschutz Feuer Feuerwehr