Vor dem Landgericht Ulm hat am Donnerstag ein Prozess gegen eine 36-jährige Frau begonnen, die ihre beiden Kinder getötet haben soll.
Justitia
Justitia - AFP/Archiv

Das Wichtigste in Kürze

  • Mutter soll Kinder mit Helium erstickt haben.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Frau vor, im April in einer Wohnung im Alb-Donau-Kreis die Kinder im Alter von drei und sechs Jahren im Schlaf mit Helium erstickt haben. Danach soll sie versucht haben, sich selbst zu töten.

Motiv für die Tat sollen familiäre Schwierigkeiten gewesen sein. Der Frau droht lebenslange Haft. Der Vater der getöteten Kinder tritt in dem Verfahren als Nebenkläger auf.

Mehr zum Thema:

Schlaf Vater Haft