Der französische Philosoph François Fédier ist am Mittwoch gestorben. Er war einer der wichtigsten Vermittler der Philosophie von Martin Heidegger.
François Fédier
Der Philosoph François Fédier ist gestorben. - Twitter/@valpoenmicuore

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Philosoph François Fédier ist am Mittwoch in Paris gestorben.
  • Er widmete den grössten Teil seines Lebens der Übersetzung von Heideggers Werken.

Der französische Philosoph und Heidegger-Spezialist François Fédier ist tot. Der 1935 geborene Akademiker sei am Mittwoch in Paris gestorben, berichtete die französische Nachrichtenagentur AFP am Donnerstag unter Berufung auf dessen privates Umfeld.

Fédier war einer der wichtigsten Vermittler der Philosophie von Martin Heidegger (1889-1976). Fédier, der den grössten Teil seines Lebens der Übersetzung der Werke Heideggers gewidmet hat, kannte den deutschen Denker persönlich.

Fédier beeinflusste zahlreiche Intellektuelle

Fédier war einer der Koordinatoren der noch nicht abgeschlossenen Übersetzung der Gesamtausgabe Heideggers, die im Original 102 Bände umfasst. Das Denken des deutschen Philosophen hat zahlreiche französische Intellektuelle und Schriftsteller beeinflusst, unter ihnen Jean-Paul Sartre, Jacques Derrida und René Char. Heidegger ist wegen seiner Nähe zum NS-Regime umstritten. Neben Heidegger hat Fédier auch Gedichte und Texte von Friedrich Hölderlin übersetzt.