Um ihre angeschlagene Beziehung zu retten, macht ein Paar aus der Ukraine ein ungewöhnliches Experiment. Der Versuch scheitert allerdings nach vier Monaten.
Paar Ukraine
Viktoria Pustovitova (r.) und Alexander Kudlay (l.) haben vier Monate zusammengekettet gelebt. - instagram/lotusnews_

Das Wichtigste in Kürze

  • Am Valentinstag kettet sich ein Paar aus der Ukraine mit einer Kette zusammen.
  • Viktoria Pustovitova (29) und Alexander Kudlay (33) wollen ihre Beziehung neu lancieren.
  • Nun ist das Experiment gescheitert, die Trennung ist amtlich.

Anfang 2021 beginnt die Liebesbeziehung zwischen Viktoria Pustovitova (29) und Alexander Kudlay (33) zu bröckeln.

Das Paar aus der ukrainischen Stadt Kharkiv unternimmt deswegen einen ganz besonderen Versuch, das Verhältnis wieder zu stärken.

Würden Sie sich an ihren Partner anketten lassen?

Am Valentinstag kommt den beiden die zündende Idee: Wenn sie aneinandergekettet wären, müssten sie lernen, Konflikte zu klären und Rücksicht auf den anderen zu nehmen.

Trennung nach vier Monaten

Gesagt, getan! Am 14. Februar lassen sich Viktoria und Alexander deshalb mit einer Kette zusammenbinden. Und verbringen von da an jede Minute gemeinsam.

Auf Social Media dokumentieren sie ihr Vorhaben. Von der Einkaufstour bis zum WC-Besuch – alles machen die beiden zusammen.

Nun – vier Monate später – ist das Experiment gründlich gescheitert. Nach genau 123 Tagen lässt sich das Paar die Kette entfernen. Die Beziehung ist nicht mehr zu retten, die Trennung wird Realität.

Rekord in der Ukraine

«Wir waren den ganzen Tag zusammen. Ich habe keine Aufmerksamkeit von Alexandr erhalten, weil wir ständig zusammen waren», so Viktoria gegenüber «Reuters».

Paar Ukraine
Viktoria Pustovitova (29) und Alexander Kudlay (33) lassen sich die Kette entfernen. - twitter/BabyPointHub1

Sie seien nicht auf der gleichen Wellenlänge. Und raten anderen von diesem Versuch ab.

Immerhin: Mit ihrem speziellen Liebesexperiment haben die beiden einen nationalen Rekord gebrochen.

Mehr zum Thema:

Valentinstag