Österreichische und deutsche Staatsbürger, die in der Ukraine leben, sollen das Land verlassen.
russland ukraine
Russland hat Truppen in sein verbündetes Weissrussland entsandt, um dort bis Sonntag umfassende gemeinsame Militärübungen abzuhalten. Dies schürt im Westen die Sorge, dass Moskau die Übung nutzen könnte, um die Ukraine von Norden her anzugreifen. - keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Deutschland und Österreich fordern ihre Bürger zum Verlassen der Ukraine auf.
  • Es müsse mit einer Verschlechterung der Lage gerechnet werden.

Angesichts der angespannten Lage in der Ukraine hat Österreich seine dort lebenden Bürger aufgefordert, das Land zu verlassen. «Es muss mit einer erheblichen Verschlechterung der Lage gerechnet werden», teilte das Aussenministerium in Wien mit.

Die Zwischenfälle in der Ostukraine hätten in den letzten 24 Stunden massiv zugenommen. Die Aufforderung gelte bis auf einige westliche Teile für die gesamte Ukraine. Derzeit seien rund 180 Österreicher registriert, die sich in der Ukraine aufhielten.

Ukraine Russland
Zwischen der Ukraine und Russland droht der Konflikt zu eskalieren. - Keystone

Ausserdem wurde eine Reisewarnung ausgesprochen. Das österreichische Botschaftspersonal wurde hingegen verstärkt. «Es wird weiterhin vor Ort die Stellung halten, um Österreicherinnen und Österreicher gegebenenfalls bei der Ausreise zu unterstützen und Kontakt mit den ukrainischen Partnern zu halten», hiess es.

Auch das Auswärtige Amt in Deutschland rät deutschen Bürgern, das Land «dringend» zu verlassen. «Vor Reisen in die Ukraine wird gewarnt», heisst es am Samstag auf der Website des Ministeriums. «Deutsche Staatsangehörige werden dringend dazu aufgefordert, das Land jetzt zu verlassen».