Der Hotelkonzern Accor und die Werft Chantiers de l'Atlantique präsentieren Pläne für das grösste Segelschiff der Welt. Es soll an den Orient Express erinnern.
orient express
Ein prunkvoller Speisewagen im Orient-Express. Foto: ARTE France - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Im Mittelmehr und der Karibik soll ab 2026 das grösste Segelschiff der Welt verkehren.
  • 220 Meter soll die Luxusyacht lang werden. Die Segel sollen 100 Meter in die Höhe ragen.
  • Neben 54 Suiten sollen zahlreiche Freizeitangebote verfügbar sein.

Ein Projekt für das grösste Segelschiff der Welt wurde vom französischen Hotelkonzern Accor und der Werft Chantiers de l'Atlantique vorgestellt. Das Schiff soll demnach «Orient Express Silenseas» heissen. Eine Anlehnung an den legendären Luxuszug zwischen Paris und dem heutigen Istanbul. Das sagt Accor in einer Medienmitteilung.

Das Boot soll eine Länge von knapp 220 Metern haben. Bei guten Wetterbedingungen soll die Yacht von drei 100 Meter hohen Segeln von selbst angetrieben werden. Der Nachhaltigkeit solle so Rechnung getragen werden laut Accor-CEO Sébastian Bazin.

orient-express
Der «Orient Express Silensias» ist eine Luxusyacht der Superlative - Accor

Neben 54 Suiten bietet die Luxusyacht unter anderem auch je zwei Swimmingpools und Restaurants, sowie eine Speakeasy-Bar. Hinzu kommen Spa-Behandlungen, Mediationssitzungen, ein privates Aufnahmestudio, sowie ein hauseigenes Amphitheater. Laut «Bloomberg» soll er Ozeanriese ab 2026 im Mittelmeer, sowie der Karibik in See stechen.

Mehr zum Thema:

Accor