Die Polizei in Baku soll nach eigenen Angaben insgesamt elf Personen festgenommen haben. Dabei soll es sich um Oppositionelle handeln.
Die aserbaidschanischen Oppositionsführer (v.l.n.r.) Isa Gambar, Laila Shevket und Ali Kerimli winken während einem Protest.
Die aserbaidschanischen Oppositionsführer (v.l.n.r.) Isa Gambar, Laila Shevket und Ali Kerimli winken während einem Protest. - Keystone
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Der Vorsitzende der oppositionellen Volksfront, Ali Kerimli, wurde verhaftet.
  • Sein sowie der Verbleib von anderen festgenommenen Oppositionellen ist unklar.

Die Polizei in Aserbaidschan hat mehrere Oppositionelle festgenommen, die am Samstag an die Opfer von antisowjetischen Protesten Ende der achtziger Jahre erinnern wollten. Unter den Festgenommenen sei auch der Vorsitzende der oppositionellen Volksfront, Ali Kerimli, teilte sein Stellvertreter Nureddin Mammadli heute Sonntag mit. Der Verbleib der Oppositionellen sei unklar.

Auch Dschamil Hasanli, der bei der Präsidentenwahl 2013 gegen den autoritär regierenden Staatschef Ilham Alijew angetreten war, wurde vorübergehend festgenommen. Die Polizei in Baku sprach von insgesamt elf Festnahmen.

Alijew hatte sich im April für eine vierte Amtszeit bestätigen lassen. Die Opposition hatte die Wahl boykottiert. Alijews Familie beherrscht die ehemalige Sowjetrepublik seit Jahrzehnten. Ilham Alijew rückte nach dem Tod seines Vaters Heidar Alijew an die Staatsspitze und wurde 2008 und 2013 wiedergewählt. Die Opposition sprach jedes Mal von Wahlbetrug.

Ad
Ad