Der niederländische Komponist Louis Andriessen ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren in einem Pflegeheim bei Amsterdam, teilte seine Frau am Donnerstag der Nachrichtenagentur ANP mit.
coronaviurs
Blumen liegen bei einem Grab. - Keystone

Das Wichtigste in Kürze

  • Andriessen litt an der Alzheimer-Krankheit.

Der niederländische Komponist Louis Andriessen ist tot. Er starb im Alter von 82 Jahren in einem Pflegeheim bei Amsterdam, teilte seine Frau am Donnerstag der Nachrichtenagentur ANP mit.

Er galt als der bekannteste zeitgenössischste Komponist des Landes und als der einflussreichste seiner Generation. Andriessen wurde als Mitbegründer der sogenannten Haager Schule gesehen, einer avantgardistische Strömung seit Mitte des 20. Jahrhunderts.

Der Komponist hatte sich für die radikale Erneuerung der klassischen Musik eingesetzt. Er schrieb auch Werke über die Verbindung von Musik und Politik. Seine Komposition «Der Staat» führte in den 1970er Jahren zu seinem internationalen Durchbruch.

In seinen oft minimalistischen Kompositionen setzte der Niederländer vor allem viele Blasinstrumente ein. Er hatte eine Vorliebe für Theater-, Oper und Filmmusik und arbeitete mehrfach mit dem britischen Filmregisseur Peter Greenaway zusammen.

Sein letztes vollendetes Werk «May» war erst im Dezember 2020 uraufgeführt worden. Der 1939 in Utrecht geborene Andriessen war ausserordentlicher Professor an den Universitäten von Nimwegen und Leiden, er hatte zahlreiche Schüler auch aus dem Ausland. Für sein Werk wurde er mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Mehr zum Thema:

Theater Staat