Die EU-Staaten wollen ab 2035 nur noch klimaneutrale Neuwagen zulassen. Sie müssen sich nun mit dem EU-Parlament einige.
berlin
Autos, LKW und Lieferfahrzeuge auf einer Autobahn in Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa - dpa-infocom GmbH
Ad

Das Wichtigste in Kürze

  • Die EU-Staaten wollen, dass ab 2035 alle Neuwagen emissionsfrei sind.
  • Dies bedeutet das faktische Aus von herkömmlich betriebenen Verbrenner-Neuwagen.
  • Nun müssen sich die Staaten mit dem EU-Parlament auf einen Kompromiss einigen.

Mehr als 16 Stunden haben die EU-Umweltminister über Teile eines grossen EU-Klimaschutzpakets gerungen. Unter den EU-Staaten war lange um eine gemeinsame Linie gestritten worden.

In der Europäischen Union sollen nach dem Willen der EU-Länder ab 2035 nur noch klimaneutrale Neuwagen verkauft werden. Darauf einigten sich die für Umwelt zuständigen Ministerinnen und Minister der 27 Staaten in der Nacht zum Mittwoch.

autos
EU-Kommission: Bis 2035 sollen alle Neuwagen emissionsfrei sein. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa - dpa-infocom GmbH

Ein finaler Kompromiss muss nun mit dem EU-Parlament ausgehandelt werden, das ein komplettes Aus für neue Autos mit Verbrennungsmotor ab 2035 will. Die EU-Staaten sprachen sich dafür aus, die Flottengrenzwerte für Autos bis 2035 auf null zu senken.

Diese Grenzwerte sind Vorgaben für die Hersteller, wie viel CO2 ihre produzierten Autos und Transporter im Betrieb ausstossen dürfen. Damit dürften ab 2035 keine herkömmlich betrieben Neuwagen mit Verbrennungsmotor mehr verkauft werden.

Mehr zum Thema:

Parlament Umwelt EU